Proben zur Kurtág-Oper "Fin de partie" mit Markus Stenz haben begonnen

Der 92-jährige Komponist György Kurtág sich einen lang gehegten Wunsch erfüllt und Samuel Becketts Theaterstück „Fin de partie“ („Endspiel“) vertont. In Budapest, dem Alterssitz Kurtágs, fanden nun die ersten Proben und ein konzertanter Durchlauf sowie eine Pressekonferenz statt.

Die Oper ist eine Koproduktion des Teatro alla Scala (Mailand) und der Dutch National Opera (Amsterdam). Die Uraufführung der Oper findet am 15. November 2018 im Teatro alla Scala in Mailand statt. Dirigiert wird die Oper von Markus Stenz, Regie führt der aus dem Libanon stammende Regisseur Pierre Audi. Markus Stenz leitet ebenfalls die Niederländische Erstaufführung in der Dutch National Opera am 6. März 2019.

> Bericht über die Vorstellung der Oper in Budapest aus der Süddeutschen Zeitung (kostenfrei für Abonnenten)

> Informationen zur Premiere im Teatro alla Scala (auf Englisch/Italienisch)

> Informationen zur Niederländischen Erstaufführung (auf Englisch)

Sabine Knodt