MARKUS STENZ DIRIGIERT SAISONABSCHLUSSKONZERT DES NDR SINFONIEORCHESTERS

Auf dem Programm: Alte und Neue Wiener Schule

Markus Stenz dirigiert das Saisonabschlusskonzert des NDR Sinfonieorchesters (21. Juni 2015 | 11.00 Uhr | Hamburg | Laeiszhalle). Er springt für den Dirigenten Michael Gielen ein, der seinen Beruf bedauerlicherweise aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste.

Das Konzert wird eröffnet mit einer Collage von Michael Gielen: Er stellt die Alte und Neuer Wiener Schule direkt gegenüber, indem er, ausgehend von der hinlänglich belegten Schubert-Bewunderung Anton Weberns, dessen „Sechs Stücke für Orchester“ op. 6 mit Schuberts Schauspielmusik zu “Rosamunde” verschränkt.  Schuberts “Unvollendete” am Ende des Abends schließt den Kreis, gehörte sie doch zu den von Webern am liebsten dirigierten Stücken.

Aber auch ein anderes großes musikalisches Vorbild Weberns kommt an diesem Abend musikalisch zu Gehör. Gustav Mahler, bei dem, so Dirigenten-Legende Michael Gielen, “die Inhalte des 20. Jahrhunderts, die [Weberns Lehrer] Schönberg später als paradigmatisch herausgestellt hat, schon da [waren], aber in einer Sprache, die zugänglich ist.”

Mit dem u. a. regelmäßig bei den Salzburger Festspielen präsenten Thomas E. Bauer singt einer der gefragtesten Baritone unserer Zeit Mahlers berückende “Rückert-Lieder”.

Das Konzert wird live von NDR Kultur übertragen und ist über einen Livestream auch via Internet zu hören.

 

> weitere Informationen sowie der direkte Zugang zum Livestream

 

21. Juni 2015 | 11.00 Uhr | Hamburg | Laeiszhalle

NDR Sinfonieorchester
Thomas E. Bauer Bariton
Markus Stenz Dirigent

 

Anton Webern / Franz Schubert: Sechs Stücke für Orchester op. 6 / Musik zu „Rosamunde“ D 797
Eine Collage von Michael Gielen
Gustav Mahler: Fünf Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“

 

Weitere Termine:
18.06.2015 | 20.00 Uhr | Hamburg | Laeiszhalle
19.06.2015 | 19.30 Uhr | Lübeck   | Musik- und Kongresshalle