"CARMINA BURANA" IM OPERNHAUS - NICHT AUF DEM RONCALLIPLATZ

Premiere: 14. Juli 2011, 19.30 Uhr, Opernhaus

Für die Oper Köln hat in dieser Saison sanierungsbedingt die Interimszeit, mit Spielstätten an außergewöhnlichen Orten, begonnen. Vor dem Start der eigentlichen Sanierung steht das Opernhaus - wenn auch nicht für Repertoire-Bespielung, so doch für einzelne Produktionen - in dieser und in der nächsten Spielzeit weiterhin zur Verfügung. Um die vorhandenen Kapazitäten im Sinne des Publikums bestmöglich zu nutzen, hat sich die Opernleitung dazu entschlossen, die ursprünglich für den Roncalliplatz vorgesehene Aufführung von Carl Orffs "Carmina Burana" in das Opernhaus zu verlegen.

Die Termine der Premiere am 14. Juli 2011 und der Folgeaufführungen bleiben von dieser Änderung unberührt. Die Künstlerische Leitung dieses außergewöhnlichen Projekts, unter Beteiligung von Gesangssolisten, dem Chor der Oper Köln sowie von 120 Schülern aus Köln und dem Umland, hat der international erfolgreiche Choreograph Royston Maldoom, der einem großen Publikum unter anderem durch den Film "Rhythm Is It!" ein Begriff ist. Generalmusikdirektor Markus Stenz wird das Gürzenich-Orchester Köln dirigieren.

Insgesamt werden drei Vorstellungen dieser Neuproduktion - 14., 15. und 16. Juli - zu sehen sein.

> weitere Informationen auf www.operkoeln.com