BEWÄHRTES UND VIEL NEUES - DIE KONZERTE DER SAISON 2010/2011

Markus Stenz stellt auf der Jahrespressekonferenz das Programm des Gürzenich-Orchesters Köln vor

Die Saison 2010/2011 beginnt das Gürzenich-Orchester Köln mit einer China-Tournee. Neben Wagners "Ring des Nibelungen" und Mozarts "Don Giovanni" gemeinsam mit der Oper Köln stehen auch zwei Sinfoniekonzerte in Shanghai und Macao auf dem Programm. Zurück in Köln wird die Spielzeit mit einem feierlichen Konzert im Dom am 1. Oktober eingeläutet, gefolgt von dem mittlerweile etablierten Galakonzert zur Saisoneröffnung in der Philharmonie. Die Programmschwerpunkte der Sinfoniekonzertreihe liegen auf Gustav Mahler (2. Sinfonie und 1. Sinfonie "Der Titan" zum Saisonende), einer Fortführung des Bruckner-Zyklus im 9. Sinfoniekonzert sowie einer von Markus Stenz handverlesenen Auswahl zeitgenössischen Repertoires: Das Cellokonzert von Unsuk Chin mit Alban Gerhardt und Detlev Glanerts Schubert-Instrumentierung „Einsamkeit“, beides Deutsche Erstaufführungen, Hans Werner Henzes „Elogium Musicum“ mit dem MDR Rundfunkchor und von Thomas Adès das Violinkonzert „Concentric Paths“ (Solistin: Leila Josefowicz). Alle Konzerte, die Markus Stenz dirigiert, sind in der Rubrik KALENDER veröffentlicht.

> Weitere Information zur Saison 2010/2011 [ca.  500 KB]
> Saisonbroschüre 2011/2011 [ca. 3,8 MB]