ERSTMALS WIEDER KONZERTE MIT GÜRZENICH-ORCHESTER KÖLN

Werke von Haydn, Ibert, Walton (26., 27., 28. März 2017)

Der langjährige Gürzenich-Kapellmeister Markus Stenz steht erstmals nach seinem Abschied 2014 wieder am Pult des Kölner-Orchesters. Als Solistin tritt die Flötistin Alja Velkaverh aus der Mitte des Orchesters an die Rampe der Philharmonie.

 

Elf Jahre lang wirkte Markus Stenz als Kapellmeister und spä-ter Generalmusikdirektor beim Gürzenich-Orchester Köln, mit dem er auch zahlreiche CDs eingespielt hat. Die letzte Aufnahme, die Einspielung der Gurre-Lieder von Arnold Schönberg, gewann 2016 einen Gramophone Music Award.

 

Markus Stenz, Chefdirigent des Radio Filharmonisch Orkest (Niederlande) sowie Erster Gastdirigent beim Baltimore Symphony Orchestra und Conductor In Residence beim Seoul Phil-harmonic Orchestra steht nun erstmals nach seinem Abschied 2014 wieder am Pult des Gürzenich-Orchesters. Seiner Liebe zu Joseph Haydn, den er in Köln viel musiziert hat, bleibt er treu. Er dirigiert die »Lamentatione«-Sinfonie, in der Haydn Motive aus traditionellen österreichischen Passionsspielen zitiert. Keine Haydn-Sinfonie sei »tragischer, keine im Wesen emotionaler (und daher romantischer)«, schwärmte der Haydn-Forscher H. C. Robbins Landon. William Waltons 1. Sinfonie scheint dagegen direkt aus dem Leben gegriffen. In drei aufwühlenden Sätzen verarbeitet Walton eine stürmische und unglückliche Liebesaffäre und ju-belt in einem großen Finale allen Liebesschmerz hinweg. Jacques Ibert schlägt in seinem Flötenkonzert coolere Töne an: Die Formensprache des Barock trifft auf den Sound des 20. Jahrhunderts, Jazz-Anklänge inbegriffen. Solistin ist die Soloflö-tistin des Gürzenich-Orchesters, Alja Velkaverh.

 

Sinfoniekonzert 08 // 4. Konzert der Reihe »Musikland Großbritannien«

 

Sonntag, 26. März 17, 11 Uhr | Montag, 27. März 17, 20 Uhr | Dienstag, 28. März 17, 20 Uhr in der Kölner Philharmonie

 

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 26 d-Moll »Lamentatione«
Jaques Ibert: Konzert für Flöte und Orchester
William Walton: Sinfonie Nr. 1 b-Moll

 

Alja Velkaverh Flöte
Gürzenich-Orchester Köln
Markus Stenz Dirigent